This War of Mine

Dieses Thema im Forum "Gaming Diskussion" wurde erstellt von Dragnet, 17/11/14.

  1. Dragnet

    Dragnet Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    832
    thiswarofmine.png

    Ich muss diesen ganz großartigen Indie Titel mal einen eigenen Thread gerade geben:

    Es handelt sich hierbei um einen Side-Scroller dessen Spielidee auf den ersten Blick erstmal nicht neu ist. Man hat einen Tag-Nacht-Zyklus in dem man abwechselnd seine Basis weiter ausbaut und plündern geht. Ähnlich läuft das auch in diversen Zombies Flash Games ab. Aber der große Unterschied ist hier, dass es erstens nicht um Zombies geht und zweitens die Atmosphäre absolut genial rüberkommt. Hier spielt man eine Gruppe von Zivilisten welche während eines Bürgerkrieges versuchen zu überleben. Dabei gilt es tagsüber die Gruppe mit Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen, das Haus weiter aufzubauen und mit Leuten zu interagieren die ab und zu mal an der Tür klopfen. Nachts geht man dann auf Plünderungs Tour und versucht neue Materialen zu finden.

    Gerade der Nachtmodus erfordert dann auch oftmals Entscheidungen welche sich auch auf die Moral der Gruppe auswirken. Da kann man ein altes Ehepaar sein Hab- und Gut überlassen, es gnadenlos ausrauben oder gleicht mit selbst gebauten Waffen umbringen. Solche Aktionen führen dann aber zu einer depressiven Gruppe was sogar in Suizid enden kann. Das Spiel zwingt einen aber nicht auf moralisch korrekt zu bleiben, mit Alkohol und Abwechslung lässt sich so einiges an Missmut auch wieder vertreiben. :D

    Und dann gibt es auch immer wieder Momente in denen man nicht nur aus Gewissensgründen entscheiden muss, sondern auch zwischen seiner eigenen Sicherheit und Mut abwegen muss. Ein Beispiel war unter anderem als ich während einer Plünderungstour durch ein Schlüsselloch geschaut habe. Da stand dann ein bewaffneter Soldat welcher gerade eine junge Frau schlägt und entführen will. Was tun? Eingreifen obwohl man gerade keine Waffe dabei hat? Oder abwarten bis er fertig ist und den Rest plündern? Ich habe dann abgewartet, schließlich hat meine Gruppe hunger und ein verletztes Mitglied kostet viel Kapazitäten und Verbandszeug. Als ich dann am nächsten Tag wieder dort zum plündern vorbei kam, hat mich permanent eine alte Frau verfolgt und ein schlechtes Gewissen eingeredet. Wie toll das Mädchen doch war, dass niemand einschreitet wenn ein betrunkener Soldat sich an die ranmacht und entführt etc etc. Großartig! Und da es im Spiel keine manuelle Save-Funktion gibt, sind die Entscheidungen auch immer absolut konsequent und nicht mehr zu korrigieren. Gespeichert wird nur automatisch jeder Tagesanfang, verkackt man es komplett, ist auch ein neuer Start des Spieles notwendig. Je nachdem wie weit man in der Runde vorher gekommen ist, ändern sich dadurch dann aber auch die Startbedingungen in Form von anderen Gruppenmitgliedern beispielsweise.

    Dazu dann der gezeichnte Stil des Spieles, unglaublich gute Animationen für einen Indie Titel und permanent depressive Musik im Hintergrund. Gibt 10/10 Indie-Punkte von mir, muss man gespielt haben!

     
    Uschi gefällt das.
  2. Dragnet

    Dragnet Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    832
    Bei Steam derzeit für 9,49€, ich kanns nur nochmal ausdrücklich empfehlen. Ist wirklich 1A und keine Early Access Kacke.
     
  3. Uschi

    Uschi KGB Mitglied

    Registriert seit:
    27/10/14
    Beiträge:
    42
    Grr, ich habs extra auf meine Wunschliste gepackt, aber keine Mail bekommen, dass es gerade im Angebot ist....

    Danke, Darki!

    [Edit] Hab gleich noch die "Stanley Parable" und "Path to Thalamus" mitgenommen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20/6/15