Mechwarrior Online

Dieses Thema im Forum "Gaming Diskussion" wurde erstellt von Nachtfalke, 19/1/18.

  1. Nachtfalke

    Nachtfalke KGB Mitglied

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    336
    Lars und ich testen das gerade. Und ich muss sagen es macht durchaus Spaß das Spiel zu spielen.
    Es dauert etwas bis man sich eingespielt hat und man muss eine Menge Credits sammeln, aber es kurzweilig.

    Schaut es euch doch mal an
     
  2. Uschi

    Uschi KGB Mitglied

    Registriert seit:
    27/10/14
    Beiträge:
    42
    Versteh ich das richtig, dass das Bezahlsystem und Levelsystem ähnlich wie in WorldOfTanks funktioniert?

    Oder ist das überhaupt so World of Tanks mit Mechs?
     
  3. Nachtfalke

    Nachtfalke KGB Mitglied

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    336
    Ist vergleichbar, was meinst du Lars? Allerdings finde ich MWO viel taktischer.
     
  4. Saxman

    Saxman KGB Mitglied

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    163
    ich lads mal runter
     
  5. GibSral

    GibSral KGB Mitglied

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    193
    Ist bedingt vergleichbar mit WoT.
    Das ganze ist aus kapitalistischer Sicht mehr raubtierhaft :D
    Am Anfang kann man sich GAR KEINEN Mech kaufen. Es gibt eine Auswahl an Trial Mechs mit denen man spielen kann. Diese kann man auch nicht anders ausrüsten.
    In den ersten 25 Spielen bekommt man dann genug Kohle (ingame) um sich einen Mech zu kaufen (hier kann man sich allerdings schon was richtig gutes kaufen). Auf jeden Fall sollte man alle Tutorials in der Academy machen, das gibt nochmal 3 Millionen Credits.
    Es gibt keine Reihenfolge in der man Mechs kaufen muss, man kann jeden Mech sofern Kohle (ingame) vorhanden ist kaufen, also auch nen ganz dicken Mech
    Waffen / Equipment kostet natürlich auch Kohle (ingame), wenn man was ändern will.
    Es gibt nen Skilltree (für jeden Mech einen eigenen). Punkte die man hier reinstecken will kosten XP sowie Kohle (ingame).
    Gleich mit WoT ist die Geschichte mit Premiumzeit und dass man sich Mechs auch für Echtgeld kaufen kann (hier allerdings nicht nur spezielle "Gold-Mechs" sondern alle, da es keine Progression von Mech zu Mech gibt)

    Mir machts momentan auf jeden Fall viel Spass. Ich hab die Skills in meinem Timberwolf (MadCat) bereits gemaxt und habe kein Premium. Von einem 2. Mech bin ich allerdings noch weit entfernt.
    Es gibt nicht nur einfache Spiele sondern auch Faction-Play wo man Invasionen usw. spielen kann. Das hab ich aber noch nicht ausprobiert
     
    Zuletzt bearbeitet: 20/1/18
  6. Nachtfalke

    Nachtfalke KGB Mitglied

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    336
    Das taktische ergibt sich aus dem Gruppenplay, ich habe letztens einen sehr schnellen kleinen Scoutmech gespielt und für die großen Ari Mechs die Gegner aufgedeckt. Anschließend sind wir mit 5 leichten Mechs über die Reste hergefallen und haben die Basis eingenommen. Sollte man nur schwere oder Assault Mechs haben in einer Gruppe hat man echt verloren. Leider haben Lars und ich als wir zusammen gespielt haben nur verloren, aber das gibt sich mit der Zeit. Ich denke ernsthaft darüber nach mir einen Leichten Mech zu holen anstatt einen Heavy. Beide haben ihre eigene interessante Spielweise
     
  7. GibSral

    GibSral KGB Mitglied

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    193
    Morgen ist übrigens der letzte Tag von den Daily Challanges: https://mwomercs.com/events/81 Kann man recht einfach 1 Millionen Credits machen.
    Hab bei den vorherigen auch schon C-Bills, ein paar Cockpit-Gegenstände und 150 MC (Gold-Währung) bekommen

    Solche Events machen die wohl öfters. Lohnt sich also da immer mal reinzuschauen.
     
  8. GibSral

    GibSral KGB Mitglied

    Registriert seit:
    15/10/14
    Beiträge:
    193
    Nachdem ich das nu schon etwas länger regelmäßig zocke muss ich meine Meinung bezüglich des Raubtierkapitalismus ein wenig abschwächen. Die machen recht viele Events bei denen man sehr leicht recht viel Ingame-Kohle bekommt. Momentan haben sie als Event, dass man am Tag 10 Kill-Assists machen muss und 1000000 C-Bills bekommt.
    Zum Vergleich kostet ein Dicker Mech so 15 - 18 Millionen. Das Geld hat man also doch recht schnell zusammen.
    Man muss die Mechs auch nach dem Kampf nicht reparieren, sodass man sich anders als bei WoT wirklich aussuchen kann welchen Mech man spielen will, da er halt keinen Unterhalt in Form von Reparaturen kostet.